News
 

Schweiz muss im Zuwanderungsstreit Verlust von EU-Geldern fürchten

Brüssel (dpa) - Der Volksentscheid zur Begrenzung der Zuwanderung könnte die Schweiz teuer zu stehen kommen. Brüssel hat die Verhandlungen mit Bern über milliardenschwere Programme zum Studentenaustausch und zur Forschungsförderung ausgesetzt. Damit könnten der Schweiz EU-Gelder entgehen. Konkrete Summen nannte die EU-Kommission nicht. Sie verwies aber darauf, dass die Schweiz wohl ab 2015 keine Studenten mehr über das Austauschprogramm «Erasmus+» in die EU schicken könnte. Auch die Verhandlungen über eine Beteiligung der Schweiz an dem Forschungsprogramm Horizont 2020 wurden auf Eis gelegt.

EU / Migration / Volksabstimmung / Schweiz / Kroatien
17.02.2014 · 17:58 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
11.12.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen