News
 

Schweiz: 6.200 Tonnen schweres Haus wird um 60 Meter versetzt

Zürich (dts) - Beim Bahnhof Oerlikon in Zürich wird seit Dienstagvormittag eine ehemalige Maschinenfabrik mit einem Gewicht von 6.200 Tonnen versetzt und ist somit die größte Hausverschiebung der Schweiz. "Im Moment geht alles sehr gut", sagte der zuständige Ingenieur gegenüber Schweizer Medien. Die Verschiebung ist erforderlich, weil die Schweizerische Bundesbahn mehr Platz für zwei weitere Gleise des öffentlichen Personennahverkehrs benötigt.

Das insgesamt 80 Meter lange und 123 Jahre alte Haus rollt auf 500 Stahlrollen langsam voran. Innerhalb von zwei Tagen soll das Backsteingebäude 60 Meter Richtung Westen umgestellt werden. Sogar im Gebäude selbst kontrolliert eine Person der Versetzung.
Schweiz / Kurioses
22.05.2012 · 14:14 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
29.05.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen