News
 

Schweinegrippe forderte bereits rund 700 Tote

Genf (dpa) - An der Schweinegrippe sind seit April etwa 700 Menschen gestorben. Das schätzt die Weltgesundheitsorganisation WHO. Damit seien die Zahlen seit dem 6. Juli drastisch gestiegen. Damals war man von knapp 430 Opfern ausgegangen. Eine WHO-Sprecherin sagte, genaue weltweite Zahlen lägen jetzt nicht mehr vor. Seit der vergangenen Woche sind die Länder nicht mehr verpflichtet, die Todesopfer zu melden. In Lübeck ist ein wenige Tage alter Säugling an Schweinegrippe erkrankt. Dem Jungen soll es aber gut gehen.
Gesundheit / Grippe
21.07.2009 · 14:14 Uhr
[2 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
26.09.2016(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen