News
 

Schweigeminuten für haitianische Bebenopfer

Port-au-Prince (dpa) - In Haiti hat für kurze Zeit das Leben stillgestanden. In einer Schweigeminute gedachte das Karibikland der über 220 000 Menschen, die vor einem Jahr bei dem schweren Erdbeben ums Leben kamen. Anschließend begannen in Port-au-Prince und in anderen Städten des Landes sogenannte «Feiern des Lebens» mit Musik und Tanz. Zu Gast in Haiti ist auch der frühere US-Präsident und UN- Beauftragter für die Haiti-Hilfe, Bill Clinton. Er sagte, er sei zuversichtlich, dass die Hilfe in diesem Jahr in vollem Umfang einsetzen könne.

Erdbeben / Jahrestag / Haiti
12.01.2011 · 23:56 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen