News
 

Schwarze Liste Israels setzt Palästina-Aktivisten fest

Tel Aviv (dpa) - Israel hat in Zusammenarbeit mit mehreren Fluggesellschaften mehr als 200 pro-palästinensische Aktivisten an der Einreise gehindert. Das israelische Innenministerium hatte zuvor Fluggesellschaften wie der Lufthansa, Alitalia, Austrian Airlines und Air France eine schwarze Liste mit den Namen von 342 Personen übergeben, die nicht befördert werden sollen. In Deutschland soll es nach Angaben der Aktivisten einen Fall in Berlin gegeben haben, die Lufthansa wollte das weder bestätigen noch dementieren.

Konflikte / Luftverkehr / Nahost
08.07.2011 · 12:59 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
25.05.2017(Heute)
24.05.2017(Gestern)
23.05.2017(Di)
22.05.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen