News
 

Schuldenkrise: Portugal plant Reichensteuer

Lissabon (dts) - Die portugiesische Regierung will ihre Schulden durch die Einführung einer Reichensteuer in den Griff bekommen. Wie Portugals Finanzminister Vitor Gaspar bei der Vorstellung der "Haushalts-Strategie 2011-2015" am Mittwoch in Lissabon erklärte, soll dazu im kommenden Jahr eine sogenannte Solidaritätssteuer eingeführt werden. Betroffen davon wären Personen mit einem Einkommen über 153.300 Euro im Jahr und Konzerne, die Gewinne von über 1,5 Millionen Euro erwirtschaften.

Zudem versicherte Gaspar, dass auch mithilfe dieser Maßnahme das Haushaltsdefizit auf 0,5 Prozent des Bruttoinlandsprodukts (BIP) senken könne. Nach zwei Rezessionsjahren rechnet Portugal für 2013 wieder mit einem Wirtschaftswachstum.
Portugal / Parteien / Steuern / Wirtschaftskrise
31.08.2011 · 20:41 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
29.05.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen