News
 

Schuldenkompromiss in Washington rückt näher

Washington (dpa) - Im US-Finanzdrama zeichnet sich immer stärker ein Kompromiss ab. Der führende Demokrat im Senat, Harry Reid, sprach sich für ein Konzept aus, das eine Anhebung der US-Schuldengrenze sicherstellen soll. Allerdings wird an Einzelheiten noch immer gefeilt. Sowohl im republikanischen als auch im demokratischen Lager gibt es Widerstände. Trotzdem erwarten Experten, dass der angepeilte Kompromiss am Ende in beiden Häusern des Kongresses eine Mehrheit finden wird. Sollte bis zum 2. August abends keine Einigung gelingen, geht den USA unweigerlich das Geld aus.

Finanzen / USA
01.08.2011 · 02:13 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen