News
 

Schützen: Kein Imageschaden durch Amokläufe

Neubrandenburg (dpa) - Gesetzliche Beschränkungen und der demografische Wandel setzen Deutschlands Schützengilde mehr zu als die Schlagzeilen folgenschwerer Amokläufe. Dies sagte der Vizepräsident des Deutschen Schützenbundes, Heinz-Helmut Fischer, zum Auftakt des Deutschen Schützentages in Neubrandenburg. So sei für den Rückgang der Mitgliederzahlen in Vereinen unter anderem die Gesetzeslage verantwortlich. Diese erlaube dem Nachwuchs erst ab zwölf Jahren den Umgang mit der Waffe erlaube.

Freizeit / Schießsport
28.04.2011 · 19:14 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen