News
 

Schüsse vor Boxkampf verletzen Sportlerin

Berlin (dpa) - Eine junge Profi-Boxerin und zwei Wachleute sind vor einem Boxkampf in Berlin niedergeschossen worden. Die Polizei nahm nach der Tat einen 44-Jährigen fest. Der Schütze sei der Stiefvater und ehemalige Manager der Boxerin, sagte Geschäftsführer Malte Müller-Michaelis vom Veranstalter Arena Boxpromotion der Nachrichtenagentur dpa. Er bestätigte damit einen Bericht der Zeitung «Südwest Presse». Der Mann soll sich demnach Anfang des Jahres mit seiner Stieftochter zerstritten haben. Die Mordkommission ermittelt wegen versuchten Totschlags.

Kriminalität
02.04.2011 · 19:13 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen