News
 

Schüler protestieren in Madrid gegen Kürzungen im Bildungsbereich

Madrid (dts) - In der spanischen Hauptstadt Madrid haben am Donnerstag Tausende Gymnasiasten gegen Sparmaßnahmen im Bildungsbereich demonstriert. Die Schüler forderten, die öffentliche Bildung zu verteidigen und mehr in die Schulen des Landes zu investieren. Das Geld solle weniger in die Banken fließen, zeigten die Transparente der Schüler.

Viele von ihnen trugen grüne T-Shirts, mittlerweile ein Zeichen der wachsenden Protestbewegung gegen die Sparmaßnahmen. Auch in anderen Teilen des Landes, wie in Galicia, Castilla-La Mancha und Baleares fanden Proteste statt. Medienberichten zufolge beteiligten sich insgesamt 35 Städte an der Aktion. Aufgerufen hatte die Gewerkschaft der Gymnasiasten.
Spanien / Proteste / Bildung
06.10.2011 · 19:11 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
27.07.2017(Heute)
26.07.2017(Gestern)
25.07.2017(Di)
24.07.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen