News
 

Schröder: Bezeichnung "Genosse der Bosse" hat mich nie gestört

Berlin (dts) - Ex-Bundeskanzler Gerhard Schröder hatte nach eigenen Worten nie große Probleme mit der ihm vielfach zugedachten Bezeichnung "Genosse der Bosse". "Das hat mich nie gestört", sagte Schröder bei der Vorstellung seines Buches "Klare Worte" am Freitagmittag in Berlin. Für die Arbeitnehmerschaft sei es schließlich nicht schlecht, wenn es der Wirtschaft gut gehe, so der Ex-Kanzler.

Dieser Grundsatz habe ihn immer geleitet, "und das war nicht falsch", so Schröder. Ob man dies allerdings mit dem Ausdruck "Genosse der Bosse" bezeichnen müsse, sei eine andere Frage. Gleichzeitig räumte Schröder ein, dass es bei der Agenda-Politik auch Fehlentwicklungen gegeben habe, die korrigiert werden mussten.
Politik / DEU / Literatur / Arbeitsmarkt
14.02.2014 · 12:51 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen