News
 

Schröder bekräftigt ihr Nein zur Frauenquote

Berlin (dpa) - Bundesfrauenministerin Kristina Schröder hat erneut eine einheitliche gesetzliche Frauenquote für Dax-Unternehmen abgelehnt. In der Bundestagsdebatte anlässlich des Weltfrauentages warb sie vielmehr für ihr Modell einer gesetzlich verankerten Selbstverpflichtung der Wirtschaft. In der Koalition drängt eine größere Gruppe weiblicher Abgeordneter auf eine gesetzliche Quote. Sie haben zum Teil die fraktionsübergreifende «Berliner Erklärung» mitunterzeichnet, in der eine verbindliche Frauen-Mindestquote von 30 Prozent für Dax-Unternehmen gefordert wird.

Gesellschaft / Frauen / Bundestag
08.03.2012 · 11:55 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen