News
 

Schottland: Schwerhöriger soll iPod kaufen oder ins Gefängnis

Aberdeen (dts) - In Schottland wurde ein schwerhöriger Musik-Fan gerichtlich angewiesen entweder einen iPod zu kaufen oder ins Gefängnis zu gehen. Grund sei, dass er seine Musik zu laut höre und deswegen bereits zum 24. Mal vor Gericht stehe. Zwei richterliche Anweisungen habe der 51-Jährige bereits ignoriert. Nun erhielt er drei Monate Zeit die Musiklautstärke zu drosseln, damit er nicht ab Juli 2010 eine Haftstrafe antreten muss. Der Richter empfahl ihm lieber von Lautsprechern auf Ohrstöpsel zu wechseln, aber der Mann, welcher zu 50 Prozent taub ist, zeigte sich trotzig. "Ich kann keinen iPod nutzen - ich würde ihn nicht hören", sagte er der englischen "Sun".
Großbritannien / Kurioses / Justiz
24.04.2010 · 17:45 Uhr
[2 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen