News
 

Schon über 130 Tote bei Überschwemmungen in Südrussland

Moskau (dpa) - Die Zahl der Todesopfer bei Überschwemmungen im Süden Russlands ist bis zum späten Abend auf 134 gestiegen. Das berichtet die Agentur Itar-Tass unter Berufung auf das russische Innenministerium. Nach fast zweitägigem Dauerregen überflutete Hochwasser in der Urlaubsregion Krasnodar etwa 5000 Häuser, rund 22 000 Menschen waren ohne Strom. In mehreren Städten wurde der Ausnahmezustand ausgerufen, die Polizei berichtete von ersten Festnahmen von Plünderern.

Unwetter / Notfälle / Russland
07.07.2012 · 23:02 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
30.03.2017(Heute)
29.03.2017(Gestern)
28.03.2017(Di)
27.03.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen