News
 

Schon früher Datenleck bei Finanzdienstleister AWD

Hannover (dpa) - Neben der Entwendung von 27 000 Datensätzen hat es bei dem Finanzdienstleister AWD auch schon früher eine Datenpanne gegeben. Über eine anonyme AWD-kritische Internetseite seien Abrechnungen von knapp 1500 Handelsvertretern des Finanzdienstleisters verbreitet worden, sagte ein AWD-Sprecher. Die Listen mit Kontoständen und Umsätzen seien aber nicht mehr aktuell. Schon im Sommer 2007 sei Anzeige erstattet worden, die Staatsanwaltschaft habe die Ermittlungen inzwischen eingestellt.
Datenschutz / Finanzen / Dienstleistungen
17.10.2009 · 16:04 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen