News
 

Scholz will keine persönlichen Attacken der SPD gegen Merkel

Berlin (dts) - Der stellvertretende SPD-Vorsitzende Olaf Scholz hat seine Partei aufgefordert, auf persönliche Angriffe gegen Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) zu verzichten. "Attacken gegen einzelne Personen hat die SPD nicht nötig, sie beschädigten nur unser gutes Ansehen", sagte Scholz der Tageszeitung "Die Welt" (Donnerstagsausgabe). "Warum sollten wir uns an der Kanzlerin abarbeiten?" fragte der Hamburger Bürgermeister und fügte mit Blick auf den Wahlkampf hinzu: "Die Bürgerinnen und Bürger wollen hören, welche Politik die Parteien machen wollen. Das machen wir deutlich, ohne unsere Mitbewerber zu denunzieren."

Die SPD werde im Bundestagswahlkampf für ihr Programm werben.
DEU / Parteien
02.02.2012 · 02:00 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
25.05.2017(Heute)
24.05.2017(Gestern)
23.05.2017(Di)
22.05.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen