News
 

Schnellere Hilfe für Opfer von Behandlungsfehlern

Berlin (dpa) - Opfer von ärztlichen Behandlungsfehlern sollen schneller als bislang entschädigt werden. Das fordert der Patientenbeauftragte der Bundesregierung Wolfgang Zöller. Dafür soll ein Entschädigungsfonds eingerichtet werden, sagte er der «Berliner Zeitung». Stellt eine Gutachterkommission einen Behandlungsfehler fest, könnte der Fonds sofort zahlen, heißt es. Damit würden jahrelange Schadenersatzprozesse mit unsicherem Ausgang vermieden. Finanzieren ließe sich der Fonds aus Beiträgen von Ärzten, Haftpflichtversicherern und Krankenhauspatienten.

Gesundheit / Ärzte
30.12.2010 · 02:50 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
23.03.2017(Heute)
22.03.2017(Gestern)
21.03.2017(Di)
20.03.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen