News
 

Schneechaos in Österreich hält an

Wien (dts) - Das Winterchaos mit massiven Schneefällen in Österreich hält weiter an. Besonders stark betroffen ist dabei der Westen des Landes. In den letzten Tagen sollen hier bis zu drei Meter Neuschnee gefallen sein, so viel wie seit 30 Jahren nicht mehr.

Das Bundesland Vorarlberg war nach schweren Schneefällen in der Nacht zum Montag bis zum Mittag von der Außenwelt abgeschnitten. Auch in Tirol und Salzburg gibt es weiterhin Behinderungen durch das Winterwetter. Immer wieder gibt es Ausfälle in der Stromversorgung. Zudem sind weiterhin zahlreiche Straßen aufgrund der Lawinengefahr oder wegen umgeknickter Bäume gesperrt. Laut Landeswarndienst für Lawinengefahr gilt Stufe vier auf der fünfstufigen Gefahrenskala. Das extreme Winterwetter soll sich Prognosen zufolge ab Dienstag wieder entspannen, weitere Schneefälle werde es zunächst nicht geben.
Österreich / Wetter
09.01.2012 · 22:36 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen