News
 

Schmidt verteidigt Dienstwagen-Nutzung

Berlins (dpa) - Bundesgesundheitsministerin Ulla Schmidt hat die Kritik an der Nutzung ihres Dienstwagens in ihrem Spanien-Urlaub zurückgewiesen. Die Benutzung entspreche der Rechtslage und den Richtlinien, sagte sie gestern Abend am Rande einer Veranstaltung für deutsche Senioren nahe Denia. Sie nutze den Dienstwagen dienstlich und privat. Wenn sie ihn privat nutze, werde sehr genau nach Fahrtenbuch abgerechnet und versteuert, betonte die Ministerin. Im vergangenen Jahr habe sie rund 6000 Kilometer privat abgerechnet.
Bundesregierung / Personen / Urlaub
28.07.2009 · 06:12 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen