News
 

Schlecker verhandelt über Sozialplan - großer Zeitdruck

Ulm (dpa) - Unter großem Zeitdruck haben Verhandlungen über einen Sozialplan für den Abbau von 11 750 Arbeitsplätzen beim Drogerieriesen Schlecker begonnen. Die Gespräche sollen morgen und in der kommenden Woche fortgesetzt werden. Neben dem Sozialplan sei man auf eine Transfergesellschaft angewiesen, erklärte die Gewerkschaft Verdi. Eigentlich müsse das Gesamtpaket über den Stellenabbau bis zum übernächsten Wochenende stehen - doch das sei kaum zu schaffen. Verdi fordert deshalb von der Politik ein um ein bis zwei Monate verlängertes Insolvenzgeld.

Handel / Drogerien
06.03.2012 · 16:49 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen