News
 

Schlecker: Länder beraten über Bürgschaften

Berlin (dpa) - Rund 71 Millionen Euro, und die Schlecker-Transfergesellschaft würde stehen. Faktisch sollen mehrere Einzelgesellschaften die fünfstellige Zahl von Beschäftigten aufnehmen, die ihre Jobs bei der insolventen Drogeriekette verlieren werden. Heute wollen die Vertreter der betroffenen Bundesländer in Berlin klären, ob sie für das Geld bürgen und so einen KfW-Kredit möglich machen. Wie viele Schlecker-Beschäftigte ihre Jobs verlieren, ist noch unklar. Verdi und der Betriebsrat hatten am Wochenende jedoch erreicht, dass es weniger als die angekündigten 11 750 werden.

Handel / Drogerien
19.03.2012 · 04:42 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
24.07.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen