News
 

Schlechtes Wetter unterbricht «Rena»-Bergungsarbeiten

Wellington (dpa) - Bergungsteams haben die Arbeiten an dem havarierten Schiff «Rena» vor Neuseeland wegen schlechten Wetters unterbrochen. Das Containerschiff habe den Stürmen und der unruhigen See vorerst noch standgehalten, doch die nächsten 24 Stunden seien kritisch, sagte ein Sprecher der Bergungsfirma. Die Arbeiter konnten nur etwa 90 Tonnen Schweröl aus den Treibstofftanks der «Rena» abpumpen, bevor teilweise bis zu vier Meter hohe Wellen die Arbeiten unmöglich machten. Das Bergungsteam versiegelte die Treibstofftanks und brachte sich auf einen benachbarten Frachter in Sicherheit.

Schifffahrt / Umwelt / Unfälle / Neuseeland
18.10.2011 · 10:30 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen