News
 

Schlechtes Wetter könnte Shuttle-Start verzögern

Washington (dpa) - Eine Schlechtwetterfront droht den Start des letzten US-Space Shuttles in Florida zu verzögern. Es gebe ein Risiko von 80 Prozent, dass Gewitterwolken ein pünktliches Auftanken für den Start unmöglich machten, fürchten die Wetterexperten der US-Raumfahrtbehörde Nasa. Allerdings wurde der Countdown zunächst nicht abgebrochen. Sollte doch noch alles nach Plan gehen, wird die Raumfähre «Atlantis» am Freitag um 17.26 Uhr deutscher Zeit vom Weltraumbahnhof Cape Canaveral abheben. Ziel ist die Internationale Raumstation ISS.

Raumfahrt / USA
06.07.2011 · 19:25 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
23.01.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen