News
 

Schlechte Noten für viele Pflegeheime

PflegeGroßansicht
Berlin (dpa) - In fast jedem fünften Pflegeheim in Deutschland gibt es erhebliche Mängel bei der medizinischen und pflegerischen Betreuung. Das geht aus den ersten Ergebnissen des neuen Pflege-TÜV hervor, die der Spitzenverband der Gesetzlichen Krankenkassen am Donnerstag in Berlin vorgestellt hat.

Von den 1057 Heimen, die bislang überprüft wurden, erhielten 17,3 Prozent im pflegerischen Kernbereich nur die Note «ausreichend» oder «mangelhaft». Hochgerechnet auf die bundesweit 10 300 Heime bedeute dies kritische Werte für rund 1700 Einrichtungen, bemängelte Dieter Voß vom GKV-Spitzenverband. Peter Pick, Geschäftsführer beim Medizinischen Dienst des Krankenkassen-Spitzenverbands (MDS), ergänzte, nach den bisherigen Erkenntnissen müsse man die Aufmerksamkeit weiterhin vor allem auf Ernährung und Flüssigkeitsversorgung richten.

Nach zahlreichen Fällen von unterernährten und wundgelegenen Heimbewohnern war mit der jüngsten Pflegereform eine Überprüfung aller Heime beschlossen worden, deren Ergebnis auch erstmals im Internet veröffentlicht wird. Anfang Juli hatte der MDS deutschlandweit seine Überprüfungen gestartet. Die detaillierten Benotungen für die bislang getesteten Heime sollen spätestens Ende November nachlesbar sein.

Bei der Gesamtnote, in die 64 Einzelkriterien einfließen, erreichten zwei Drittel der Heime die Note «gut» oder «sehr gut». Schlechte Gesamtergebnisse gab es nur für acht Prozent. Überdurchschnittlich positiv fiel die Bewertung bei Hygiene, Wohnsituation und Alltagsgestaltung aus. Die schlechtesten Werte gab es im Umgang mit Demenzkranken. Bei diesem Kriterium wurden 19,6 Prozent der Pflegeheime nur als «befriedigend» bewertet, bei exakt 20 Prozent der Heime gab es eine noch schlechtere Note.

Der Pflegekritiker Claus Fussek kritisierte das neue Benotungssystem als wenig hilfreich. In der Branche tummelten sich bereits zahlreiche Berater, die Heimbetreiber «darin unterweisen, wie sie für schlechte Häuser gute Noten bekommen», sagte Fussek dem «Tagesspiegel» (Freitag). Zudem würden viele Pflegeheime trotz schwerer Mängel nicht geschlossen, «weil keiner weiß, wohin mit den Bewohnern».

Internet: www.pflegenoten.de

Soziales / Pflege
08.10.2009 · 17:57 Uhr
[5 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
30.03.2017(Heute)
29.03.2017(Gestern)
28.03.2017(Di)
27.03.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen