News
 

Schlag gegen Rechtsextremisten in Baden-Württemberg

Stuttgart (dpa) - Bei einer Razzia gegen mutmaßliche Rechtsextremisten sind in Baden-Württemberg 21 Wohnungen und Gartengrundstücke durchsucht worden. Nach Angaben der Staatsanwaltschaft Stuttgart werden die 18 Betroffenen verdächtigt, eine kriminelle Vereinigung gebildet sowie gegen das Waffen- und das Kriegswaffenkontrollgesetz verstoßen zu haben. Die 17 bis 49-Jährigen sollen die Gruppe «Standarte Württemberg» gegründet haben. Ziel sei es gewesen, Ausländer aus Deutschland zu vertreiben.

Extremismus / Kriminalität
27.07.2011 · 13:50 Uhr
[0 Kommentare]
Weitere Themen
 

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
18.01.2018(Heute)
17.01.2018(Gestern)
16.01.2018(Di)
15.01.2018(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen