News
 

Schläge und Gehirnwäsche: Sklavinnen von London mussten leiden

London (dpa) - Die aus Sklaverei befreiten Frauen in London haben nach Darstellung der Polizei während ihres jahrzehntelangen Leids unter großem psychischen Druck gestanden. Die drei seien geschlagen worden, vor allem aber einer Art Gehirnwäsche ausgesetzt gewesen, hieß es von Scotland Yard. Gestern war ein Ehepaarunter dem Verdacht festgenommen worden, die Frauen im Alter von 30, 57 und 69 Jahren, etwa drei Jahrzehnte gegen deren Willen in Sklaverei gehalten zu haben. Nach Angaben der Hilfsorganisation Freedom Charity sind die Opfer traumatisiert, aber in Sicherheit.

Kriminalität / Menschenhandel / Großbritannien
22.11.2013 · 20:00 Uhr
[6 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
29.05.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen