Diesen Werbeplatz günstig buchen!
 
News
 

Schläfriger Co-Pilot: 16 Verletzte bei irrtümlichem Sturzflug über Atlantik

Montreal (dts) - Ein Co-Pilot der Fluggesellschaft Air Canada hat eine Maschine auf einem Flug von Toronto nach Zürich mitten über dem Atlantik versehentlich in einen Sturzflug gelenkt, wobei 16 Personen verletzt wurden. Laut einem Bericht der kanadischen Flugsicherheitsbehörde habe er nach einer längeren Ruhepause in noch schläfrigem Zustand den Planeten Venus mit einem nahenden Militärflugzeug verwechselt und deshalb schlagartig den Kurs in Richtung Boden geändert. Kanadischen Medienberichten zufolge soll das Flugzeug innerhalb von 46 Sekunden erst 120 Meter in die Tiefe und dann 240 Meter in die Höhe gerissen worden sein.

Der Kapitän brachte die Maschine jedoch schnell wieder in eine stabile Position. Dabei wurden einige der 95 größtenteils schlafenden Passagiere aus ihren Sitzen geschleudert. Die Piloten haben laut Untersuchungsbericht offenbar nicht die Sicherheitsregeln eingehalten, die eigentlich, eine maximal 40-minütige Ruhepause vorsehen und eine Aufwachphase von 15 Minuten verlangen, bevor die Piloten die Führung des Flugzeugs übernehmen.
Kanada / Luftfahrt
17.04.2012 · 15:34 Uhr
[2 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
17.01.2017(Heute)
16.01.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen