News
 

Schily warnt vor terroristischem "Gefährdungspotenzial" in Deutschland

Berlin (dts) - Der frühere Bundesinnenminister Otto Schily (SPD) hat nach der Festnahme von zwei Berliner Terrorverdächtigen vor terroristischen Gefahren in Deutschland gewarnt. "Es gibt also auch in Deutschland ein durchaus ernst zu nehmendes Gefährdungspotenzial", sagte Schily der Tageszeitung "Die Welt" (Freitagausgabe). In Deutschland würden sich fast 1000 Personen aufhalten, die man als "mögliche islamistische Terroristen" bezeichnen könnte.

"Davon wiederum werden 128 Personen als Gefährder eingestuft, also Personen, bei denen Tatsachen die Annahme rechtfertigen, dass sie erhebliche Straftaten begehen könnten", sagte Schily. Über die Verbindungen der Tatverdächtigen zu islamischen Einrichtungen sagte er: "Wenn sich erweisen sollte, dass Jugendliche in bestimmten Moscheegemeinden im Sinne einer terroristischen Motivation indoktriniert werden, kann der Staat nicht tatenlos zusehen." Die Sicherheitsbehörden seien dabei "besonders auf die Mithilfe unserer in der überwiegenden Mehrzahl redlichen muslimischen Mitbürger angewiesen, um solchen Tendenzen entgegenzuwirken." Zu den geltenden Regeln beim Kauf von chemischen Substanzen sagte Schily der Zeitung: "Sprengsätze lassen sich leider mit relativ einfachen Mitteln herstellen und Anleitungen dazu werden sogar im Internet verbreitet. Ich bin skeptisch, ob strengere Regeln für den Erwerb bestimmter Substanzen erfolgversprechend sind."
DEU / Parteien / Terrorismus
08.09.2011 · 17:10 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen