News
 

Schiff steckt im Südatlantik fest

Grytviken (dts) - Ein Passagierschiff hat auf dem Rückweg von einer Antarktis-Expedition einen Maschinenschaden erlitten und musste vor der britischen Insel South Georgia vor Anker gehen. Das 89 Meter lange Passagierschiff "Plancius" liege derzeit vor der früheren Walfangstation Grytviken, teilte der Besitzer mit. Es befinde sich mit ausreichend Proviant in einer Bucht in Sicherheit und es bestehe keine Gefahr für die Passagiere.

Auf dem Schiff befinden sich circa 70 Touristen, größtenteils aus den USA und aus den Niederlanden. Die Passagiere sollen nun mit einem anderen Schiff nach Montevideo, der Hauptstadt Uruguays gebracht werden, während die "Plancius" dann aus eigener Kraft ebenfalls den Hafen von Montevideo ansteuern soll.
South Georgia / Schifffahrt / Unglücke / Reise
12.04.2012 · 14:15 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
24.05.2017(Heute)
23.05.2017(Gestern)
22.05.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen