News
 

Schießerei an US-Schule fordert mindestens ein Todesopfer

Chardon (dts) - Bei einer Schießerei in einer Schule im US-Bundesstaat Ohio ist mindestens ein Schüler gestorben, vier weitere wurden verletzt. Zunächst hatten US-Medien über fünf verletzte Schüler berichtet, von denen drei schwere Verletzungen erlitten hatten. Eines der Opfer erlag nun seinen schweren Verletzungen, wie die örtliche Polizei am Montagabend (deutscher Zeit) bekanntgab.

Spezialeinheiten konnten den Schützen wenige Stunden nach der Tat festnehmen, nachdem er zunächst vom Tatort geflüchtet war. Ob der Täter alleine handelte, ist zur Stunde noch unklar. Die Polizei stellte bei der Festnahme mehrere Waffen bei dem Jungen sicher. Auch über die Motive der Tat ist momentan noch nichts bekannt. Der Schütze hatte am Montagmorgen (Ortszeit) in der Schul-Cafeteria das Feuer eröffnet.
USA / Bildung / Gewalt
27.02.2012 · 18:27 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen