News
 

Schavan: Schwarz-Gelb leidet unter Mangel an Vertrauen

Berlin (dts) - Die stellvertretende CDU-Vorsitzende und Merkel-Vertraute Annette Schavan führt den Niedergang der schwarz-gelben Koalition in den Umfragen auf mangelndes Wohlwollen und fehlendes Vertrauen innerhalb des Regierungsbündnisses zurück. In einem Interview mit dem "Tagesspiegel" (Sonntagausgabe) sagte Schavan, in der Koalition werde zu viel übereinander statt miteinander gesprochen. "Die gute Entwicklung des Landes und die Ergebnisse unserer Politik geraten in den Hintergrund, weil es in der Koalition keinen Grundton des Wohlwollens, sondern einen Mangel an Vertrauen gibt. Das ist unsere Schwäche."

Als Ursache für den Vertrauensmangel zwischen Union und FDP nannte die Bundesbildungsministerin "andauernde Indiskretionen". Es sei "eine der wichtigen Aufgaben für die nächsten zwei Jahre", dass die Regierung nach außen Vertrauen ausstrahle, mahnte Schavan: "Wenn wir den Eindruck erwecken, dass wir einander nicht vertrauen, dann werden die Bürger auch uns und unseren Entscheidungen nicht vertrauen."
DEU / Parteien
02.07.2011 · 14:01 Uhr
[2 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen