News
 

Schavan hält an Umbau des Schulsystems fest

Berlin (dts) - Bundesbildungsministerin Annette Schavan (CDU) hat ihre Forderungen nach einer Reform des Schulsystems bekräftigt, das mittelfristig zu einem zweigliedrigen System führen wird. "Wenn es weniger Schüler gibt, darf es nicht immer mehr Schulformen geben", sagte Schavan der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Samstagausgabe). Die CDU müsse sich als Bundespartei klar positionieren, forderte Schavan.

Den Widerstand einiger CDU-Länder gegen die bildungspolitischen Ziele der Parteiführung fürchte sie nicht. "Diese Auseinandersetzung werde ich führen", sagte Schavan. Die Bundespartei müsse eine Position in der Bildungspolitik, einem zentralen Zukunftsfeld, entwickeln. "Deswegen wird es beim Bildungsschwerpunkt auf dem Bundesparteitag im November bleiben." Der Parteitag könne das Tor zu einer neuen Ära in der Bildungspolitik öffnen. Wenn der CDU das gelänge, werde sie ihre Chancen bei den Wahlen auch auf Länderebene erhöhen, sagte Schavan. Es könne Varianten in den einzelnen Schulsystemen der Länder geben. "Nur eines ist doch klar: Die demografische Entwicklung wird in allen Politikbereichen zu erheblichen Veränderungen führen. Auch in der Bildungspolitik."
DEU / Parteien / Bildung
06.08.2011 · 00:15 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
17.10.2017(Heute)
16.10.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen