News
 

Schauspielerin Karoline Herfurth möchte nicht Politikerin werden

Berlin (dts) - Ein Einstieg in die Politik kommt für "Zettl"-Star Karoline Herfurth nicht in Frage. Dem Nachrichtenmagazin "Focus" sagte die 27-jährige Schauspielerin, die seit 2008 auch Politische Wissenschaften studiert: "Politiker will ich nicht werden - das Studium ist eher aus Interesse". Sie wolle bestimmte Abläufe besser verstehen.

"Je länger ich studiere, desto mehr geht das mit einer gewissen Desillusionierung einher. Häufiger sind die Realitäten, in denen sich Politiker bewegen, ganz andere als jene, die man sich vorstellt als Bürger." Ihrer Ansicht nach sollten die Bürger "auch mal darüber aufgeklärt werden, wie die Handlungsbedingungen sind, die sich im weltpolitischen Rahmen ergeben. Darüber sollte man abstimmen können und nicht über Meinungs- oder Glaubensdinge, die einem suggeriert werden." Herfurth spielt an der Seite von Bully Herbig die weibliche Hauptrolle in Helmut Dietls Berliner-Republik-Satire "Zettl".
DEU / Leute
29.01.2012 · 10:21 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
23.10.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen