News
 

Scharfe Terrorwarnung für Israelis auf dem Sinai

Terrorwarnung für den SinaiGroßansicht
Jerusalem (dpa) - Israel hat am Dienstagabend eine ungewöhnlich scharfe Terrorwarnung für seine Staatsbürger auf der ägyptischen Sinai-Halbinsel veröffentlicht. Der Stab zur Terrorbekämpfung warnte vor einer «unmittelbar geplanten Entführung» eines Israelis.

«Wir rufen alle Israelis, die sich auf dem Sinai aufhalten, dazu auf, sofort nach Israel zurückzukehren», hieß es. Angehörige von israelischen Touristen, die sich derzeit dort aufhalten, wurden aufgefordert, die auf Geheimdienstinformationen basierende Warnung weiterzugeben. Die Armee hatte zuvor unbestätigte Berichte dementiert, denen zufolge auf dem Sinai bereits ein israelischer Soldat entführt wurde.

Bei Terroranschlägen in drei Sinai-Badeorten waren zwischen 2004 und 2006 mehr als 120 Menschen getötet worden, darunter auch Israelis. Zwölf Israelis kamen im Oktober 2004 bei einem Doppelanschlag auf Reiseziele auf dem Sinai ums Leben. Der israelische Anti-Terror-Stab hatten bereits vor dem jüdischen Passah-Fest Ende März eine allgemeine Reisewarnung für den Sinai herausgegeben. Dennoch reisten etwa 20 000 Israelis in das beliebte Urlaubsgebiet, ein Anstieg von 36 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Konflikte / Nahost / Ägypten
13.04.2010 · 22:14 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
28.03.2017(Heute)
27.03.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen