News
 

Scharfe Kritik an britischer Blockadehaltung

Berlin (dpa) - Der britische Premier David Cameron hat mit seiner Blockade von Vertragsänderungen für eine strengere Haushaltspolitik scharfe Reaktionen bei Europaparlamentariern ausgelöst. Der Chef der liberalen Fraktion im Europaparlament, Alexander Graf Lambsdorff, sagte «Spiegel Online», es sei ein Fehler gewesen, die Briten in die EU aufzunehmen. Der Co-Vorsitzende der Grünen-Fraktion, Daniel Cohn-Bendit, sagte, Cameron sei ein Feigling. Kanzlerin Angela Merkel und Frankreichs Staatschef Nicolas Sarkozy streben nun einen neuen Vertrag der 17 Euro-Länder mit sechs EU-Staaten bis zum März an.

EU / Finanzen / Gipfel / Reaktionen
09.12.2011 · 12:41 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen