News
 

Schäuble will mit Geld aus UMTS-Lizenzen Defizit drücken

Berlin (dts) - Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) will die Erlöse aus der jüngsten Versteigerung der UMTS-Lizenzen zur Haushaltssanierung einsetzen. Wie die "Bild"-Zeitung berichtet, sollen die Einnahmen von 4,4 Milliarden Euro in das geplante Sparpaket für den Bundeshaushalt 2011 mit einfließen. Das sei buchungstechnisch möglich. Der Minister müsse für das kommende Jahr dann nur noch rund sechs Milliarden Euro einsparen, um wie geplant das Defizit um insgesamt zehn Milliarden Euro zu reduzieren.
DEU / Internet / Telekommunikation
03.06.2010 · 07:16 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen