News
 

Schäuble weist Pläne für Aufstockung des Euro-Rettungsschirmes EFSF zurück

Berlin (dts) - Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble hat Spekulationen um eine erneute Aufstockung des Euro-Rettungsschirms EFSF zurückgewiesen. Es gehe darum, den Fonds effektiv einzusetzen, so Schäuble am Montagabend. Es bestehe keine Absicht seitens der Regierung, den Rettungsschirm aufzustocken.

Damit reagierte Schäuble auf Kritik der FDP, die damit gedroht hatte, dem Gesetz nicht zuzustimmen, sollte die Ausleihkapazität des Rettungsschirms noch einmal drastisch ausgeweitet werden. Das Volumen des EFSF bleibe so, wie es im Gesetz vorgesehen sei, teilte ein Sprecher des Finanzministeriums am Montagabend mit. Der Fonds habe ein Volumen von rund 440 Milliarden Euro und eine Obergrenze von rund 211 Milliarden Euro für Deutschland, hieß es weiter.
DEU / Parteien / Wirtschaftskrise
26.09.2011 · 22:20 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen