News
 

Schäuble verteidigt Entscheidung zu Leerverkäufen

Berlin (dpa) - Finanzminister Wolfgang Schäuble hat das umstrittene Verbot riskanter Börsenwetten verteidigt. Ungedeckte Leerverkäufe seien in der Krise «in einem nicht mehr beherrschbaren Maße» von Investoren genutzt worden, um Marktentwicklungen zu beeinflussen. Deshalb würden sie verboten, sagte er in Berlin. Das Verbot bestimmter Wetten auf fallende Kurse von Aktien und Euro-Anleihen war im Ausland kritisiert worden. Nationale Regeln seien angesichts weltweiter Geldströme sinnlos, hieß es.
Finanzen / Börsen / Kabinett
02.06.2010 · 20:01 Uhr
[3 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen