News
 

Schäuble: «Spanien ist auf dem richtigen Weg»

Die spanische Regierung entscheidet aus Sicht von Bundesfinanzminister Schäuble autonom, ob sich das Land in der Schuldenkrise unter den europäischen Rettungsschirm begibt. Foto: Wolfgang Kumm / ArchivGroßansicht

Berlin (dpa) - Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble hat Spanien trotz der Probleme im Bankensektor des Landes ein gutes Zeugnis ausgestellt.

«Spanien hat seit 2008 zahlreiche Reformen durchgeführt - darunter auch wichtige Reformen des Bankensektors», ließ Schäuble nach einer Telefonkonferenz der Euro-Finanzminister in Berlin mitteilen.

Dank der Reformen seien die größten spanischen Banken gut durch die Krise gekommen und stünden stabil da. «Ein Teil des Finanzsektors muss jedoch noch die Nachwirkungen des Platzens der spanischen Immobilienblase verarbeiten, was aufgrund der damit erforderlichen Abschreibungen zu einem nicht unerheblichen Kapitalbedarf führt», so Schäuble. Zudem sei auch Spanien als Ganzes auf einem guten Weg «dank der eingeleiteten Reformen im Bereich des Arbeitsmarkts, der Regionen und anderen wichtigen Feldern».

EU / Finanzen / Spanien / Deutschland
09.06.2012 · 20:13 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
26.07. 13:37 | (00) 35 Jahre bei HARTING
26.07. 13:36 | (00) 40 Jahre bei HARTING
26.07. 13:34 | (00) 45 Jahre bei HARTING
26.07. 13:34 | (00) Effizienz-Preis NRW 2017
26.07. 13:32 | (00) 35 Jahre bei HARTING
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
26.07.2017(Heute)
25.07.2017(Gestern)
24.07.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen