News
 

Schäuble: Krise nicht mit Notenpresse und Eurobonds lösbar

Berlin (dpa) - Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble hat einer stärkeren Einbindung der Europäischen Zentralbank bei der Lösung der Schuldenkrise sowie gemeinsamen Eurobonds erneut eine Absage erteilt. Das Modell der USA, ohne Ende Geld zu drucken, funktioniere in Europa ganz sicher nicht. Die Euro-Schuldenkrise könne nicht gelöst werden, indem die EZB wie die US-Notenbank Fed die Notenpresse anwirft. Das Vertrauen in die Euro-Zone ginge dann verloren. Schäuble warnte vor einer Dramatisierung der Lage. Sie sei schwierig, aber nicht dramatisch.

EU / Finanzen
16.01.2012 · 03:25 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen