News
 

Schäuble: Griechen müssen Ernst der Lage erkennen

Berlin (dpa) - Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble hat Griechenland ermahnt, sich an die vereinbarten Sparmaßnahmen zu halten. Die unterbrochene Troika-Mission von Europäischer Union, Europäischer Zentralbank und Internationalem Währungsfonds müsse erfolgreich abgeschlossen werden, sonst könne die nächste Geldrate nicht ausgezahlt werden. Mit Blick auf die Bundestags-Abstimmungen verwies Schäuble auf die Stärke und wirtschaftlichen Erfolge des Euro. Kanzlerin Angela Merkel muss weiter um eine eigene Mehrheit für die umstrittene Ausweitung des Euro-Rettungsschirms EFSF bangen.

EU / Finanzen / Bundestag
06.09.2011 · 11:41 Uhr
[1 Kommentar]
Weitere Themen
 

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
18.01.2018(Heute)
17.01.2018(Gestern)
16.01.2018(Di)
15.01.2018(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen