News
 

Schäuble: Bürger durch Euro-Krise bisher kaum belastet

Berlin (dpa) - Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble hält die Belastungen für die deutschen Steuerzahler durch die Euro-Schuldenkrise bisher für gering. Die Deutschen hätten bisher wenig bezahlt. Sie hätten Griechenland Kredite gewährt, für die sie Zinsen bekommen. Der Rest seien Garantien, die bisher nicht in Anspruch genommen worden seien. Das sagte Schäuble der «Bild-Zeitung». Der Minister betonte, der Euro sei trotz aller Unkenrufe eine Erfolgsgeschichte. Die Krise sei keine Euro-Krise, sondern eine Schuldenkrise einiger Länder aus dem Währungsraum.

EU / Finanzen / Währung
01.01.2012 · 15:18 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen