News
 

Schadenersatz für Lehman-Geschädigten

Hamburg (dpa) - Schadenersatz in voller Höhe hat das Hamburger Landgericht einem Käufer von Zertifikaten der insolventen US- Investmentbank Lehman Brothers zugesprochen. Die Hamburger Sparkasse habe den 64 Jahre alten früheren Lehrer beim Verkauf im Jahr 2006 in zwei Punkten falsch beraten, sagte der Vorsitzende Richter zur Begründung. Die Bank habe den Kläger nicht darauf hingewiesen, dass die von ihm gekauften Lehmann-Anleihen im Wert von 10 000 Euro nicht der deutschen Einlagensicherung unterlagen.
Prozesse / Banken / Urteile
23.06.2009 · 10:58 Uhr
[2 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen