News
 

Schaar pocht auf eigenständiges Datenschutzgesetz für Arbeitnehmer

Bonn (dts) - Der Bundesdatenschutzbeauftragte Peter Schaar hat die künftige Regierung aus Union und FDP zur Schaffung eines eigenständigen Gesetzes für den Arbeitnehmerdatenschutz aufgefordert. Das geht aus einem Interview Schaars mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" hervor. Demnach seien die bestehenden Regelungen des Bundesdatenschutzgesetzes in diesem Bereich unzureichend. Die Regelungen gründen sich auf eine Einwilligung der Betroffenen, Schaar zufolge könne bei einem Arbeitsverhältnis allerdings nicht "von einer echten Freiwilligkeit" ausgegangen werden. Somit sei eine Festlegung von Grenzen hinsichtlich der Nutzung von Arbeitnehmerdaten notwendig, so Schaar. Eine Reaktion der Gesetzgebung auf die Forderung steht derzeit noch aus.
DEU / Datenschutz / Recht
24.10.2009 · 11:12 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen