News
 

Saudisches Gutachten: Autofahrende Frauen führen zu Sittenverfall

Riad (dts) - Ein Gutachten eines saudi-arabischen Geistlichen begründet das Autofahrverbot für Frauen in dem Staat mit drohendem Sittenverfall. So würden Frauen durch das Steuern von Autos angeblich ihre Jungfräulichkeit verlieren, berichtet die britische Tageszeitung "Daily Telegraph" unter Berufung auf das Gutachten von Kamal Subhi. Zudem drohe der Anstieg von Prostitution, Pornografie, Homosexualität und Scheidungsraten, wenn sich Frauen ans Steuer eines Autos setzten.

Hintergrund der Befürchtungen seien laut Subhi die Zustände in anderen islamischen Ländern, in denen Frauen fahren dürfen. Dort wolle der Geistliche einen eindeutigen Zusammenhang zwischen Sittenverfall und der Fahrerlaubnis von Frauen beobachtet haben. Saudi-Arabien ist das einzige Land der Welt, in dem Frauen nicht Autofahren dürfen. Wird eine Frau am Steuer eines Wagens erwischt, drohen ihr zehn Peitschenhiebe.
Saudi-Arabien / Gesellschaft / Straßenverkehr
03.12.2011 · 18:50 Uhr
[4 Kommentare]
Weitere Themen
 

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

News-Suche

 

Weitere Themen