News
 

Saudi-Araberin wegen Autofahrens zu Peitschenhieben verurteilt

Dschidda (dpa) - In Saudi-Arabien ist eine Frau zu zehn Peitschenhieben verurteilt worden, weil sie Auto gefahren ist. Die Verurteilte war einem Aufruf der Bürgerinnen-Initiative Women2Drive gefolgt und hatte sich in Dschidda ans Steuer eines Wagens gesetzt. Das Urteil fiel nur zwei Tage, nachdem König Abdullah den Frauen das Wahlrecht gewährte. In Saudi-Arabien dürfen Frauen nicht nur nicht Auto fahren, sondern sich auch nicht ohne Begleitung des Ehemannes oder eines männlichen Verwandten in der Öffentlichkeit zeigen.

Urteile / Gesellschaft / Saudi-Arabien
27.09.2011 · 19:47 Uhr
[5 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen