News
 

SAT.1 und RTL verteidigen Entscheidung gegen Radio-Übertragung des TV-Duells

Berlin (dts) - Die Fernsehsender SAT.1 und RTL verteidigen den Beschluss gegen eine Live-Übertragung des TV-Duells zwischen Kanzlerin Angela Merkel und SPD-Kanzlerkandidat Frank-Walter Steinmeier im Radio. "Es handelt sich um ein originäres TV-Duell, dass die Sender ausgerichtet und bezahlt haben", sagte SAT.1-Nachrichtenchef Peter Limbourg dem Nachrichtenmagazin "Focus". Zudem habe jeder interessierte Radiosender die Möglichkeit, das Duell nach der Ausstrahlung in voller Länge zu übertragen, so ein RTL-Sprecher. Die Ministerpräsidenten Kurt Beck (Rheinland-Pfalz) und Günther Oettinger (Baden-Württemberg) kritisieren die Entscheidung der Sender. Für Oettinger ist das Kanzler-Duell "Kernbestandteil der Grundversorgung durch den öffentlich-rechtlichen Rundfunk". Nach Ansicht von Oettinger und Beck sollten die Sender ihre Haltung überdenken und eine Übertragung im Radio ermöglichen. Das Duell soll nach Informationen des Magazins auch nicht live im Internet zu verfolgen sein.
DEU / Parteien / Bundestagswahl / TV-Duell
22.08.2009 · 12:38 Uhr
[2 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

 

Weitere Themen