News
 

Sarkozy will "Spionage-Schule" für Vereinheitlichung der Geheimdienste

Paris (dts) - Frankreichs Präsident Nicolas Sarkozy plant die Eröffnung einer zentralen Ausbildungseinrichtung für die Geheimdienste des Landes. Wie die französische Tageszeitung "Le Monde" berichtet, soll in der Schule eine geschlossene Spionagegruppe ausgebildet werden. Damit sollen spezielle Kräfte für eine künftige zentrale Einrichtung nach US-Vorbild unterrichtet und die sechs nationalen Spionage- und Sicherheitsagenturen unter einem Dach vereint werden. Vorsitzende der sogenannten "Geheimdienst-Akademie" werde offenbar eine derzeitige Leiterin einer französischen Eliteschule. Ein Name wurde bisher allerdings nicht genannt. Sarkozy hatte erst Ende Dezember angekündigt, einen nationalen Geheimdienstrat einzuberufen.
Frankreich / Weltpolitik
11.01.2010 · 10:21 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
18.01.2017(Heute)
17.01.2017(Gestern)
16.01.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen