News
 

Sarkozy legt Iren Steuererhöhungen nahe

Lissabon (dpa) - In der Debatte um mögliche Finanzhilfen hat der französische Staatspräsident Nicolas Sarkozy dem hochverschuldeten Irland Steuererhöhungen nahegelegt. Irland habe bei den Staatseinnahmen mehr Spielraum als andere Länder, da die Steuern niedrig seien, sagte Sarkozy in Lissabon am Rande des Nato-Gipfels. Irland wird von einer Budget- und Bankenkrise erschüttert, das Defizit dürfte in diesem Jahr 32 Prozent betragen. Das Land hat im Vergleich zu anderen westeuropäischen niedrige Unternehmenssteuern.

Finanzen / EU / Irland
20.11.2010 · 21:49 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
27.03.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen