News
 

Sarkozy geht mit verschärfter Ausländerpolitik auf Stimmenfang

Paris (dpa) - Beim Kampf um seine Wiederwahl setzt Frankreichs Präsident Nicolas Sarkozy auf eine schärfere Ausländerpolitik. Er wolle die Zuwanderung von Ausländern erschweren, sollte er wiedergewählt werden, sagte Sarkozy dem TV-Sender France 2. Ihre Zahl sollte von jährlich etwa 180 000 auf 100 000 fast halbiert werden. Es gebe zu viele Ausländer, meinte Sarkozy, dessen Vater einst aus Ungarn nach Frankreich eingewandert war. Sein sozialistischer Herausforderer François Hollande kritisierte ihn. Es sei «dumm», sich derartige Ziele zu setzen, sagte Hollande dem Radiosender «Europe 1».

Wahlen / Frankreich
07.03.2012 · 15:35 Uhr
[2 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
23.10.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen